Dienstag, 04.08.2020

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Lehrabschlussprüfung!

Unsere Lernende Patrizia Lisser hat ihre Lehrabschlussprüfung mit Erfolg bestanden.

Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Wir gratulieren herzlich und wünschen der “Ausgelernten“ in persönlicher wie beruflicher Hinsicht viel Glück und Erfolg für den weiteren Lebensweg.

Freitag, 10.07.2020

Neuer Geschäftsführer bei der JOMOS Brandschutz AG

Der langjährige Geschäftsführer Werner Krüdewagen ist nicht mehr bei der JOMOS Brandschutz AG.

Der Verwaltungsrat dankt Werner Krüdewagen für die jahrelange erfolgreiche Arbeit bei JOMOS Brandschutz AG. Herr Krüdewagen hat durch seine erfolgreiche Tätigkeit die Entwicklung entscheidend mitgeprägt.

Wir wünschen Herrn Krüdewagen für seine neuen Projekte und Herausforderungen viel Erfolg und alles Gute.

Zum neuen Geschäftsführer ist Manuel Paolozzi berufen worden. Herr Paolozzi ist seit vielen Jahren Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung und hat entscheidend nach dem Erwerb durch die Vinci Energies Schweiz an der schnellen und erfolgreichen Integration mitgewirkt.

Der Verwaltungsrat wünscht Herr Paolozzi in seiner neuen Funktion viel Erfolg.

 

Stefan Falk

Verwaltungsratspräsident

Freitag, 01.05.2020

Stellenbeschriebe unter: www.jomos.ch/jobs

Lernen Sie die JOMOS Brandschutz AG näher kennen!
Wir bieten spannende berufliche Herausforderungen, zeitgemässe Anstellungsbedingungen und interessante Weiterbildungsmöglichkeiten.
Herzlich willkommen!
Stellenbeschriebe unter: www.jomos.ch/jobs
#feuer#brand#rauch#jomos#vinci

Freitag, 06.03.2020

Am Sonntag 09.03.20 ist Weltfrauentag

Frauenpower@VINCIEnergies!
Nicht nur am #Weltfrauentag sollen Frauen im Rampenlicht stehen. Durch die Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ unseres Mutterkonzerns VINCI stehen auch wir IMMER für die Gleichberechtigung in der Arbeitswelt ein. #IWD2020 

Wertschätzung und Gleichstellung aller unserer Mitarbeiter_innen ist fester Bestandteil unseres Fundaments. – Wir stehen für Vielfalt!  

Montag, 10.02.2020

Ehre wem Ehre gebührt – heute 10. Februar ist der Internationale Tag des Feuerlöschers

Es war der 10. Februar 1863, als der Amerikaner Alanson Crane das Patent auf ein Gerät anmeldete, das noch heute einen wichtigen Beitrag zur Feuerbekämpfung leistet:
der Feuerlöscher. Jeder kennt ihn, in nahezu jedem Gebäude ist er zu finden. Und auch in so manchem Auto ist er unter dem Vordersitz versteckt. Meist hängt
er jedoch eher unbeachtet in irgendeiner Ecke, und jemals benutzt haben ihn nur die wenigsten Menschen. 150 Jahre nach seiner Erfindung dachte sich eine Gruppe von Freunden aus Norddeutschland, dass dem Feuerlöscher nun endlich die Ehre zuteilwerden sollte, die er verdient. Und so erklärten sie im Jahr 2013 den 10. Februar zum Internationalen Tag des Feuerlöschers. Der denkwürdige Tag hat es mittlerweile in die Liste der kuriosesten Feiertage geschafft und sorgt nun alljährlich dafür, dass des unscheinbaren Lebensretters gedacht wird.
Der Feiertag des Feuerlöschers ist allerdings nicht nur kurios, sondern er leistet durchaus auch einen Beitrag zu mehr Sicherheit. An seinem Hochfest werden bei Feuerwehren, bei Versicherungen und natürlich auch bei den Herstellern vielfältige Aktivitäten angeboten, die über den richtigen Umgang mit dem
Feuerlöscher informieren.
Am 10. Februar wird aber nicht nur der Feuerlöscher geehrt. Auch nach der Erfindung des Handfeuerlöschers spielt Wasser immer noch die wohl wichtigste Rolle bei der Brandbekämpfung. Aber Wasser aus einer Feuerwehrspritze macht ebenso nass wie der Regen, der aus den Wolken kommt. Gut wenn man dann einen Regenschirm besitzt. Und an dieses nützliche Utensil wird in den USA am 10. Februar ebenfalls erinnert.
Doch auch das Hilfsmittel, das nicht selten dafür sorgt, dass ein Feuerlöscher überhaupt zum Einsatz kommt, hat seinen eigenen Gedenktag. Am 27. November eines jeden Jahres wird an die Erfindung des Streichholzes erinnert, das seit den 1840er Jahren Feuerteufeln das Zündeln erheblich vereinfacht hat.

Mittwoch, 01.01.2020

WIR WÜNSCHEN IHNEN ALLES GUTE IM NEUEN JAHR

Montag, 16.12.2019

Schöne Festtage

Montag, 09.12.2019

JOMOS ist an der Swissbau 2020

Seit mehr als 40 Jahren gehört die Swissbau zu den wichtigsten Messen der Bauwirtschaft in der Schweiz und in Europa. Am 14. Januar 2020 ist es wieder so weit. Fünf Tage lang treffen sich auf dem Messegelände in Basel alle, die beim Thema Bauen ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben. Und da der Brandschutz sowohl bei gewerblichen und öffentlichen als auch bei privaten Bauprojekten eine immer wichtigere Rolle spielt, haben wir wieder eine grosse Standfläche. Insgesamt stehen uns 110 m² zur Verfügung, auf denen wir Sie gerne über die letzten Entwicklungen beim modernen Brandschutz informieren. Unsere Kunden dürfen Sie sich auf dem JOMOS-Stand nicht nur auf innovative neue Produkte freuen, sondern auch auf ausführliche Informationen zu unseren bereits bekannten und bewährten Lösungen. Ganz gleich ob Sie sich für komplexe Systeme wie das mobile, drahtlose Brandmelde- und Evakuierungssystem WES+ interessieren oder Brandschutz (Rauchschutz Druck Anlage (RDA))(textile Feuerschutzabschüsse) in einer digitalen Welt hautnah per Virtual Reality Brille erleben möchten.
Auf unserem Messestand in der Halle 1.0 / Stand C45 heissen wir Sie jederzeit gerne willkommen.

 

Montag, 02.12.2019

Warum ein Feuerlöscher gerade in der Weihnachtszeit besonders wichtig ist!

Das Jahr neigt sich dem Ende, die Tage werden kürzer, und draussen sinken die Temperaturen auf eisige Werte. Es ist die Zeit, in der man es sich daheim in
der warmen Stube gerne gemütlich macht. Ein offenes Feuer im Cheminee und leuchtende Kerzen gehören zu dieser friedlichen Stimmung einfach dazu. Wenn die Lichter auf dem Adventskranz oder am Weihnachtsbaum feierlich leuchten, ist dies jedoch immer auch mit einer gewissen Brandgefahr verbunden. Überall wo offenes Feuer lodert, besteht das Risiko, dass die Flammen auf die Umgebung überspringen und einen verheerenden Brand auslösen. Eine ungeschickte Bewegung oder ein leichter Rempler reichen da oftmals schon aus. Aber auch wenn das heisse Öl beim Fondue unbeabsichtigt in Brand gerät, findet ein gemütlicher Abend im Kreise der Familie oder mit Freunden schnell ein unschönes Ende.

Wir empfehlen Ihnen den Feuerlöscher PM10, 6 oder 9 Liter Schaum, bei welchem Sie wesentliche Vorteile haben
>10Jahre keine Wartung notwendig (klassische Feuerlöscher alle 3 Jahre)
>10 Jahre Garantie
>2 redundante, magnetische Manometer mit Funktionsanzeige
>25 % Gewichtsvorteil = bessere Handhabung
>EN3 und VKF anerkannt
>Keine Ersatzteil-Kosten
>Einfachste Bedienbarkeit

Einfach online im Webshop bestellen unter: www.pm-10.ch

#feuerloescher #brand #feuer #rauch #jomos #pm10

Montag, 25.11.2019

Jabee Tower Dübendorf, das zurzeit höchste Wohnhaus der Schweiz

Seit seiner Fertigstellung im Juli dominiert der 100 Meter hohe Jabee Tower als aktuell höchster Wohnturm der Schweiz, mit 218 Mietwohnungen, die Skyline von Dübendorf. Aussergewöhnlich sind der Grundriss des Jabee Towers in Form einer Ellipse und die abgeschrägte Spitze.

Erfreulicherweise haben sich die Bauherren entschieden, die JOMOS Brandschutz AG mit der Erstellung der umfassenden Sprinkler und Rauchschutz Druck Anlage (RDA) zu beauftragen. Grund dafür war nicht nur die bekannt hohe Qualität der JOMOS, sondern auch die positiven Referenzen, die von anderen Projekten in der Schweiz eingeholt wurden.

Mit dem Kombiauftrag Sprinkler und RDA hatte die JOMOS Brandschutz AG einmal mehr die Gelegenheit, sich als führender Anbieter von komplexen Brandschutzeinrichtungen zu positionieren und ihre Stellung im Markt weiter auszubauen.

#brandschutz#feuer#rauch#jomos#vinci

Montag, 22.07.2019

Fête des Vignerons in Vevey ist für die Sicherheit ausgerüstet mit dem WES+ von JOMOS

Seit im Jahr 1797 die erste Fête des Vignerons in Vevey gefeiert wurde, hat sich das nur etwa alle zwanzig Jahre stattfindende Winzer-Fest zu einem Mega-Event entwickelt, das im Jahr 2007 sogar mit dem Titel immaterielles Unesco-Weltkulturerbe geadelt wurde.
Nun ist es wieder soweit. Vom 18. Juli bis zum 20. August 2019 steht die kleine Stadt am Nordost-Ufer des Genfer Sees wieder ganz im Zeichen dieser lebendigen Schweizer Tradition.
Schon bei der letzten Fête des Vignerons im Jahr 1999 strömten Menschen aus aller Welt in die Stadt, um das einmalige Schauspiel zu bewundern.
Doch in diesem Jahr erwartet die Besucher die grösste Fête aller Zeiten.
Etwa 6000 Laiendarstellerinnen und Laiendarsteller geben alles, um die bis zu 1 Million Besucher mit ihren Darbietungen zu unterhalten.
Um auf dem Festgelände am Ufer und in der Stadt die Sicherheit der zahlreichen Akteure und Gäste zu gewährleisten, wurde ein umfassendes Sicherheitskonzept erarbeitet.
Eine wichtige Rolle spielt dabei das mobile Drahtlose Brandmelde- und Evakuierungssystem WES+ von der JOMOS AG.
WES+ eignet sich hervorragend zum Einsatz bei Grossveranstaltungen wie der Fête des Vignerons.
Es zeichnet sich durch seine unkomplizierte Installation aus, die auch ohne Fachkenntnisse problemlos möglich ist.
Da das System über Funksignale gesteuert wird, ist keine komplexe Verkabelung notwendig.
Darüber hinaus arbeitet WES+ völlig autonom.
Die Energieversorgung wird durch Batterien gewährleistet. Ausser bei Veranstaltungen wird das mobile Brandmelde- und Evakuierungssystem auch auf Baustellen und bei anderen Gelegenheiten eingesetzt, die nach einem temporären Sicherheitskonzept verlangen.
Darüber hinaus ist das System aber auch als permanente Sicherheitslösung in Gebäuden geeignet.
Selbstverständlich verfügt WES+ über eine CE-Kennzeichnung und eine Zulassung gemäss der Norm EN54.
Die JOMOS AG freut sich über das Vertrauen, das die Organisatoren der Fête des Vignerons dem Unternehmen entgegengebracht haben.
Die Belegschaft des Brandschutzunternehmens wünscht allen Beteiligten und Besuchern ein friedliches und erfolgreiches Fest, das hoffentlich allen noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben wird.
www.wesplus.ch
#brand #rauch #feuer #jomos #wesplus #evakuierung

Donnerstag, 27.06.2019

Wir gratulieren unseren Lernenden Cléa Melar und Raphael Ackermann herzlich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung.Toll gemacht, wir sind stolz auf euch!

Sonntag, 19.05.2019

JOMOS Bummel 2019

Abschalten, geniessen und die Seele baumeln lassen.

Mit diesen Worten könnte man unseren JOMOS Bummel 2019 umschreiben.

Samstag, 11.05.2019

JOMOS Safety Week

Vom 06. bis zum 10. Mai wurde die jährliche VINCI Safety Week zur Risikowahrnehmung durchgeführt!
Im Alltag lauern hinter jeder Ecke versteckte Gefahren, sowohl auf der Baustelle wie auch im Büro.

Sei es heisses Wasser, welches beim Tee kochen auf die Hand gerät oder ein gravierender Sturz von einer Leiter – jede Verletzung gilt es zu verhindern. Dies geht aber nur, wenn Risiken frühzeitig erkannt und richtig eingeschätzt werden.
Das Ziel von VINCI resp. JOMOS ist es, zukünftig keine Unfälle mehr zu verzeichnen, aber dafür müssen wir zunächst lernen, Risiken besser einzuschätzen.
Um dies zu fördern veranstaltet VINCI jährlich die Safety Week. Einmal im Jahr werden Angestellte aller Unternehmen weltweit (211.233 Mitarbeiter) zur Safety Week eingeladen. Dort erwarten sie Workshops und Vorträge zur Prävention von Unfällen am Arbeitsplatz. Eines wird dabei immer wieder aufgegriffen:

HINSEHEN. MELDEN. TEILEN.

Bei einem spannenden und abwechslungsreichen Tag wurden in den einzelnen Workshops die Themen Gefahren im Büro/Ergonomie, Sanitätsposten, Elektroarbeiten, Arbeiten in der Höhe, Ladungssicherung, Vorfertigung und Umgang mit Druckbehältern gemeinsam analysiert und diskutiert.
Angestellte müssen nicht nur auf sich selber achten, sondern auch auf ihre Umgebung. Das beinhaltet sowohl Objekte wie auch Mitmenschen. Fehler passieren schnell, werden durch Ablenkung vielleicht nicht wahrgenommen oder durch falsche Einschätzung nicht als Risiko angesehen. Sieht man, wie sich jemand unvorsichtig verhält, ungesichert in waghalsiger Höhe arbeitet oder ein Werkzeugkasten im Weg steht und womöglich für den Nächsten eine Stolperfalle darstellen könnte, sollte man einschreiten.
An Baustellen soll jeder Anwesende darüber informiert werden und zudem der Vorfall gemeldet werden – insbesondere dann, wenn eine Verletzung vorliegt. Durch das Melden wird man darauf aufmerksam und weiss, worauf man zukünftig achten muss.
Fazit: Unsichtbare Gefahren sind überall versteckt, nur durch gegenseitige Achtsamkeit und Vorsicht, bei der Arbeit können sie aufgedeckt werden.
Die Devise lautet, lieber zu oft einschreiten, als zu selten. Unsere Mitarbeiter sollen lieber zu vorsichtig, als zu waghalsig sein, denn nur so werden Arbeitsausfälle, komplizierte Genesungen und Verzögerungen im Bau verhindert. 

 

Montag, 06.05.2019

Gemeindepräsident Balsthal Herr Pierino Menna am JOMOS Stand an der GewerbeSCHAU Balsthal 2019

Auch in diesem Jahr war die JOMOS mit einem Stand an der Gewerbeschau Thal vertreten. Im Hause JOMOS ist die GewerbeSCHAU ein Lehrlingsprojekt unter der Leitung der Lernenden im 3. Ausbildungsjahr, die für Konzept, Umsetzung und Standbetreuung zuständig waren. Über 500 Besucher nahmen am Wettbewerb teil, dessen Hauptgewinn ein iPad Pro war.
Für die Auslosung der Preise konnte das Lehrlingsteam als Glücksboten Herrn Pierino Menna, Gemeindepräsident Balsthal gewinnen.


Donnerstag, 28.03.2019

Wandsystem von PRIORIT schützt Bewohner in einem echten Brandfall

 

Wohnhochhäuser stellen aufgrund der Ausgangssituation – Vertikalerschliessung mit vielen Geschossen auf kleiner Grundfläche in Kombination mit einer grossen Anzahl an Personen – besondere Anforderungen an den baulichen Brandschutz.

Bei einem, offenbar gelegten, Brand in der 14. Etage eines Wohnhochhauses konnte das Wandsystem PRIOWALL die Sinnhaftigkeit von vorbeugenden baulichen Brandschutzmassnahmen anschaulich verdeutlichen.
Am 11.2.2019 musste die Feuerwehr in Dresden einen Brand in einem Aufzugsvorraum löschen. Durch die bereits 2016 zur Brandabschnittsbildung eingebauten Wand- und Türelemente aus dem Brandschutzbaukasten-System 42 wurde das Feuer lokal begrenzt und eine Ausbreitung des entstandenen Rauchs wirksam verhindert.
Auf der dem Brand abgewandten Seite waren nach den Löscharbeiten weder Feuer noch Rauchspuren erkennbar.

Hier gehts zu Priorit

 

Mittwoch, 30.01.2019

10 Jahre Wirtschaftsapéro in der JOMOS Eventhalle

10 Jahre Wirtschaftsapéro in der JOMOS Eventhalle
330 Gäste waren an dem diesjährigen 10. Wirtschaftsapéro in der JOMOS Eventhalle in Balsthal.
Die Agenda 21 SO und ihre Partnerorganisationen führten den 10. Wirtschaftsapéro, für Unternehmen mit Durchblick, einmal mehr mit grossem Erfolg durch.
Sehr viele Persönlichkeiten haben das Jubiläum besucht und gelobt.
Regierungsrat Roland Fürst würdigte den Anlass sowie Patrick Bussmann, welcher den Wirtschaftsapéro mit Leidenschaft organisierte.


Montag, 14.01.2019

JOMOS Brandschutz AG aus Balsthal erhält neuen Grossauftrag

Seit seiner Fertigstellung im Jahr 2015 überragt der 178 Meter hohe Roche-Turm als höchstes Hochhaus der Schweiz die Skyline der Stadt Basel.
Doch schon bald wird Bau 1 Gesellschaft erhalten.
Die Bauarbeiten zur Errichtung eines zweiten Turmes, der so genannte Bau 2, haben bereits begonnen.
Ein weiteres Gebäude welches zur Erweiterung des Hauptsitzes des Pharmakonzerns Hoffmann-La Roche am Standort Basel dient.
Bis zum Jahr 2022 soll Bau 2 auf eine Höhe von 205 Metern anwachsen und das architektonische Ensemble am Rheinufer vervollständigen.
Neben Büroarbeitsplätzen werden in dem neuen Gebäude auch verschiedene Cafeterien und Konferenzräume untergebracht sein.

Wie schon beim Bau des Bau 1 haben sich die Bauherren auch diesmal wieder entschieden, die Brandschutz-Experten der JOMOS mit der Errichtung der Rauchschutz Druck Anlagen (RDA) zu beauftragen.
Mit dem neuen Auftrag hat die JOMOS einmal mehr die Gelegenheit, sich als führender Anbieter von komplexen technischen Brandschutzeinrichtungen in der Schweiz zu positionieren und seine starke Stellung im Markt weiter zu bestätigen.

Montag, 07.01.2019

Dienstag, 18.12.2018

DER TRAILER VOM JOMOS WEIHNACHTSFEST 2018

Samstag, 15.12.2018

JOMOS WEIHNACHTSFEST 2018

Mit 180 Jomosmitarbeitern wurde ein schönes Weihnachtsfest 2018 gefeiert.

JOMOS AND ME..., war ein Showteil des Abends, zusammen mit der bekannten Band „Bonnie & the groove Cats“.
Wir danken an dieser Stelle ganz besonders allen Mitarbeitern, die sich jeden Tag aufs Neue für die Firma Jomos einsetzen.
Wir wünschen allen schöne Festtage.

 

Mittwoch, 12.12.2018

Offenen Atrienbauweise mit textilen Brandschutzlösungen gestalten

Atrien und der Spagat zwischen ästhetischem Anspruch und notwendigem Brandschutz mit raumbildenden Brandschutzvorhängen.
Das Ziel, Ästhetik und Funktionalität perfekt zu vereinen, ist für Architekten eine Herausforderung. Denn wie lässt sich zum Beispiel der Wunsch nach einem offenen Raumkonzept ohne visuelle Störfaktoren realisieren, wenn durch Brandschutzverordnungen die bauliche Trennung von Raumabschnitten notwendig
ist? Oder wenn rauchfreie Flucht- und Rettungswege geschaffen werden müssen? Brandschutz soll funktionieren, aber nicht auffallen!

Textiler Brandschutz für offene Raumkonzepte.

Klicken Sie auf Video um es anzusehen.

Montag, 29.10.2018

Welcome Day bei JOMOS Brandschutz AG

Am Freitag 26.10.18 fand in Balsthal bei der Firma JOMOS Brandschutz AG der VINCI Welcome Day statt. JOMOS wurde kürzlich durch VINCI Energies übernommen und wird in die Firmengruppe der Fire Protection Solutions integriert. Um den 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von JOMOS den Konzern vorzustellen, wurde eine Informationsveranstaltung in Form eines Welcome Days durchgeführt. Hierbei wurde VINCI Energies mit den einzelnen Sparten und Aktivitäten präsentiert. Stefan Falk, Geschäftsführer von VINCI Energies Deutschland Schutzsysteme, erläuterte anschliessend auch die Konzernphilosophie
und die weiteren Schritte. „Die Veranstaltung hat allen einen Überblick über den Konzern gegeben und viele der neuen Möglichkeiten aufgezeigt“ so Werner
Krüdewagen, Geschäftsführer von JOMOS. „Wir freuen uns, mit unseren Leistungen das Portfolio der Fire Protection Solutions Group zu ergänzen“.

Montag, 15.10.2018

Hospiz-Mitarbeiter kostenlos für den Ernstfall trainiert

Jomos steht für Sicherheit und Schutz vor Feuer und Wasser.
So ist unser prioritäres Anliegen Menschen in bestmöglicher Sicherheit zu wissen und Gebäude so gut es geht vor Schäden zu schützen. Gerade in Gebäuden
wie Spitäler, Pflegeheime und Hospize, wo sich Menschen unter Umständen nicht mehr selbstständig in Sicherheit bringen können, ist Prävention der Mitarbeiter die beste Vorkehrung.
Wenn ein Leben zu Ende geht und der Tod kurz bevorsteht, befinden sich nicht nur der betroffene Mensch, sondern auch seine Angehörigen in einer emotionalen Ausnahmesituation. Die erheblichen physischen und psychischen Belastungen in den letzten Tagen eines Lebens sind in vielen Fällen nur schwer zu ertragen. Im Hospiz Aargau in Brugg finden Menschen in dieser Zeit wertvolle Hilfe und Unterstützung.
In den Räumen des Hospizes gibt es für Betroffene nicht nur Trost und Verständnis, sondern auch praktische Lebenshilfe bei der Aufgabe, den Abschied so würdevoll und angenehm zu gestalten, wie dies in dieser besonderen Situation eben möglich ist.
Eine solch wertvolle Institution und deren Tätigkeit zu unterstützen ist für uns eineSelbstverständlichkeit. Im Rahmen unserer Kompetenzen und Möglichkeiten hat Jomos entschlossen, das Hospiz Aargau mit einem Feuerlöschkursin der Sicherheitsschulung der Mitarbeiter zu unterstützen.

 

Wenn sich folgend also Menschen in einem Gebäude aufhalten, die sich unter Umständen aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes bei einem Brand nicht selbst in Sicherheit bringen können, kommt dem richtigen Handeln aller vor Ort Anwesenden eine besondere Bedeutung zu. Beim Ausbruch eines Feuers ist es von entscheidender Bedeutung, von Anfang an routiniert und professionell zu reagieren. So können eine Panik vermieden und die Rettungschancen massiv erhöht werden. Doch welche Vorgehensweise ist im Brandfall angebracht, und wie funktioniert eigentlich so ein Feuerlöscher?

Diese und andere Fragen haben unsere Feuerlöscher Profis mit den Mitarbeitern des Hospizes Aargau eingehend diskutiert. Anschliessend wurden die neuen Erkenntnisse mit praktischen Übungen in die Tat umgesetzt. Am Ende dieses Feuerlöschtrainings zeigten sich alle Teilnehmer für den Ernstfall
bestens gerüstet. Die Hoffnung, die neu gewonnenen Kenntnisse und Fähigkeiten niemals anwenden zu müssen, war allerdings bei allen Beteiligten deutlich zu erkennen. Die JOMOS hat mit ihrem Feuerlöschkurs jedoch ganz bestimmt dazu beigetragen, die Sicherheit im Hospiz Aargau zu erhöhen.

Donnerstag, 04.10.2018

Übernahme der JOMOS Gruppe durch VINCI Energies

VINCI Energies JOMOS Brandschutz AG

Mit der Übernahme der schweizerischen JOMOS Group stärkt VINCI Energies ihre Präsenz auf dem Markt für Brandschutzlösungen.
Am 2. Oktober hat VINCI Energies, die auf Energie und Informations- und

Kommunikationstechnologie (ICT) spezialisierte Sparte der VINCI Gruppe, einen Vertrag zum Erwerb von 100% der Anteile an der JOMOS Group, einem der führenden Schweizer Anbieter von technischem Brandschutz, abgeschlossen. Mit 170 Mitarbeitern und einem Umsatz von CHF 39 Millionen im Jahr 2017 ist die JOMOS Group seit 23 Jahren in diesem Markt aktiv. Das Unternehmen bietet ein komplettes Dienstleistungsangebot, sowohl für die Planung von Brandschutzanlagen als auch für die Wartung. JOMOS wird in die Fire Protection Solutions Group (siehe auch Calanbau Brandschutzanlagen GmbH) integriert und ist damit eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von VINCI Energies. Stefan Falk (CEO VINCI Energies Deutschland Schutzsysteme): "Mit dieser Akquisition erweitern wir die Aktivitäten der Fire Protection Solutions-Gruppe in der Schweiz und stärken die führende Position der Gruppe im Markt".

Bitte Klicken: Pressinformation als PDF

 

Mittwoch, 19.09.2018

JOMOS Olympiade 2018

Am Freitag 7. September 2018 fand die erste JOMOS Olympiade statt.
12 Teams kämpften in verschiedenen Disziplinen um Ruhm und Ehre :-)

Unsere Mitarbeiter wurden einen ganzen Nachmittag auf Herz und Nieren in Geschicklichkeit, Genauigkeit, Schnelligkeit und Wissen getestet. Es wurden Aktenordenertürme bis an die Decke gebaut, Papierlflieger gebastelt und auf Weitflugfähigkeit getestet, Enten gefischt, Essen wurde erraten und Bierkrüge gestossen.
Trotz all dem Siegeswillen, ging der Spass und die Fairness nie verloren und es wurde viel gelacht.

Der Tag wurde bei einem köstlichen Abendessen und dem einen oder andern Gläschen gemütlich abgeschlossen.
Und so können wir die erste erfolgreiche JOMOS Olympiade bereits in den Geschichtsbüchern ablegen.

Donnerstag, 13.09.2018

Erfolgreiche Nacht der Solothurner Industrie vom 11. September 2018

Am Dienstagabend vom 11. September öffneten im Rahmen der ersten Nacht der Solothurner Industrie 30 Firmen im und um den Kanton Solothurn ihre Tore. Ab den Standorten Olten, Oensingen, Solothurn, Grenchen und Breitenbach wurden mehr als 800 interessierte Personen mit Bussen zu den Unternehmen geführt. Die Firmen begeisterten mit spannenden Führungen und überraschenden Einblicken hinter die Kulissen.

Veranstalter ziehen positives Fazit und planen die nächste Industrienacht!

 

Mittwoch, 12.09.2018

1. Solothurner Industrienacht 2018

Die Nacht der Solothurner Industrie hat ein breites Publikum angesprochen. Vom Jugendlichen über Firmeninhaber, wie auch von unkundigen, bis zum „gwundrigen Nachbarn", haben an der 1. Solothurner Industrienacht 2018 teilgenommen. In zwei Gruppen besuchten viele Teilnehmer auch die JOMOS. Bei Sandwiches und Getränken durften wir die JOMOS den Teilnehmern vorstellen. Ein sehr gelunger Event, welcher die Solothurner Handelskammer organisiert hat.

Mittwoch, 12.09.2018

Aufsteller der Woche

Vergangene Woche erhielten wir folgende erfreuliche Nachricht:

Montag, 10.09.2018

Interne Schulung der JOMOS Mitarbeiter über Materialökologie

Es gibt bereits einige Labels welche energieeffizientes Bauen in der Schweiz abdecken.
Mit dem Minergie P, Minergie-Eco oder dem SNBS "Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz" Label, verpflichten sich Bauherren zu Qualitätszielen im Bereich Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.
Auch die Labels LEED aus den USA, das britische BREEAM und das Deutsche DGNB werden in der Schweiz angewendet.
JOMOS als Errichter von Brandschutzanlagen ist auch in der Pflicht, die Standards zu kennen und anzuwenden. Wir schulen unsere Mitarbeiter regelmässig zu Themen wie Materialökologie.

Dienstag, 04.09.2018

Überaus erfolgreicher Feuerlöscher-Event

In zwei Showblocks wurde der neue IonEx Feuerlöscher, welcher unter anderem Lithium-Ionen-Akkus löschen kann, mit einer Livevorführung gezeigt.
Aus der ganzen Schweiz kamen Profis, um die Tatsache zu sehen, dass dieser neue Feuerlöscher wirklich Akkus löschen kann.
Die am Vormittag und Nachmittag durchgeführten Vorführungen beinhalteten neben dem IonEx Feuerlöscher, auch den PM10 Feuerlöscher.
Mit dem PM10 Schaumlöscher wurde ein Holzstapel innert Sekunden gelöscht, wie auch mit dem Pulverlöscher ein Auto.
Die grossen Vorteile vom PM10 Feuerlöscher sind, dass dieser nur alle 10 Jahre gewartet werden muss, die Funktion des Feuerlöschers auf
zwei Manometern sichtbar und dass der PM10 25% leichter als ein herkömmlicher Feuerlöscher ist.
Der IonEx Feuerlöscher ist ab Ende September und der PM10 Feuerlöscher ab sofort im JOMOS Onlineshop erhältlich.
www.jomos.ch

Montag, 06.08.2018

Mit dem neuen PM10 Feuerlöscher (10 Jahre Wartungsfrei) am Nordwestschweizerischem Schwingfest

Sonntag, 10.06.2018

JOMOS Bummel 2018 | Schön war`s...

Samstag, 07.04.2018

Der neue IVECO ist da

Dienstag, 03.04.2018

JOMOS erhält den BRONZE AWARD

Als beliebtester Errichter im Bereich Brandschutz des «Architects Darling» SWISS EDITION 2018 erhalten wir den Broze Award. Gold und Silber gingen an Produkte Hersteller.

Freitag, 02.02.2018

330 Gäste am 9. Wirtschaftsapéro

330 Gäste waren an dem diesjährigen 9. Wirtschaftsapéro in der JOMOS Eventhalle.

Die Agenda 21 SO und ihre Partnerorganisationen führten den 9. Wirtschaftsapéro für Unternehmen mit Durchblick einmal mehr mit grossem Erfolg durch. 


Freitag, 26.01.2018

Eigentlich ein gewöhnlicher Tag…

Eigentlich ein gewöhnlicher Tag…
Montag 22. Januar 2018
Wie immer wieder hatte Jomos eine Anfrage von einem Kunden erhalten, ob wir vor Ort kommen könnten, um die Situation des Hochwasserschutzproblems aufzunehmen.
Unser Spezialist Marco Tschudin (MT) reiste in die Innerschweiz, um der Kundin die verschiedenen Hochwasserschutzlösungen von Jomos aufzuzeigen.
Es regnete während der Massaufnahme und MT stellte mit der Kundin fest, dass der Wasserstand im Schacht schon sehr hoch war, welcher in der Nähe der Eingangstüre platziert ist.
Ziemlich schnell stieg der Wasserpegel und MT fing an die Kieselsteine vor der Tür mit einer Schaufel zu entfernen, damit das Wasser umgeleitet wird und nicht in das Haus eindringt.
MT merkte sehr schnell, dass seine erste Massnahme nicht reichte und beauftragte die Kundin, eine Wasserpumpe zu organisieren. Während MT das Wasser ableitete, setze sich die Kundin ins Auto und organisierte die Wasserpumpe. Sehr schnell war die Wasserpumpe organisiert und hat sehr geholfen, das Hochwasser in den Griff zu bekommen.
Durchnässt verabschiedete sich MT von der Kundin und fuhr von der Innerschweiz zurück nach Balsthal.
Fazit:
MT konnte live eine Hochwassersituation erleben, dabei helfen das Wasser abzuleiten und die Kundin hat sich für ein Hochwasserschutzsystem von Jomos entschieden.

Samstag, 16.12.2017

Kantonsratspräsident vom Kanton Solothurn

Urs Ackermann wurde am Mittwochabend von 260 Gästen in der JOMOS Eventhalle als neuer Kantonsratspräsident vom Kanton Solothurn gefeiert.

Freitag, 17.11.2017

Zukunftsweisende Steuerungstechnologie für RWA- und Lüftungstechnik

Mit der neuen Modulzentrale MZ3 bietet die JOMOS eine zukunftsweisende Steuerungstechnologie für RWA- und Lüftungstechnik. Diese verfügt über eine innovative Konfigurations-Software. Damit lassen sich per "Drag and Drop" die benötigten Antriebe, Bedienelemente, Sensoren oder Signale einzelnen Bereichen oder Brandabschnitten zuordnen. Eine komplette Anlagenprojektierung ist so ganz einfach realisierbar. Dabei errechnet die Software automatisch, welche Komponenten in der Steuerung benötigt werden, und definiert, davon abgeleitet, eine möglichst kompakte Schaltschrankgrösse.

Freitag, 10.11.2017

regioTVplus machte Filmaufnahmen vom Feuerlöscher PM10

regioTVplus machte Filmaufnahmen und testete den Feuerlöscher PM10 am Feuer. Ein Interview mit Peter Kammer gehörte auch dazu.

PM10 FEUERLÖSCHER DIE NEUE GENERATION EN 3-FEUERLÖSCHER AUS LEICHTEM & ROBUSTEM VERBUNDWERKSTOFF

  • 25 % leichter
  • 10 Jahre wartungsfrei

www.pm-10.ch

 

Mittwoch, 25.10.2017

Intelligente Rauchschutz Druck Anlagen (RDA)

Rauchfreie Rettungs- und Angriffswege gehören deshalb bei Sonderbauten und Wohnbauten zu den wichtigsten Bestimmungen des anlagentechnischen Brandschutzes.
Hochhäuser stellen aufgrund ihrer Gebäudehöhe spezielle Anforderungen und Herausforderungen für den anlagentechnischen Brandschutzes dar. Die Umsetzung der Rauchschutz-Druckanlagen im Roche-Tower (Bau1) mit 178 Meter und zugleich das höchste Gebäude der Schweiz war eine echte Herausforderung.
Der Turm hat 41 Stockwerke und bietet Platz für 2000 Angestellte. Das Objekt besitzt 5 Sicherheitstreppenhäuser sowie zwei Feuerwehrlifte, die aufgrund der Bauform unterschiedliche Höhen besitzen.
Der Schwerpunkt vom Turm war es, bei der Auslegung der Rauchschutz-Druckanlagen nicht nur den isothermen Zustand (gleichwarm) zu betrachten, sondern es musste auch auf der anisotherm Zustand (ungleichwarm) untersucht und berücksichtigt werden.
Diese Anlagen zur Druckbelüftung der Treppenräume und Feuerwehraufzügen müssen jederzeit im Sommer wie im Winter wirksam sein und betriebssicher arbeiten.

Montag, 09.10.2017

Textile Feuerschutzabschlüsse im Neubau Fachhochschule Nordwestschweiz Muttenz

Textile Feuerschutzabschlüsse werden für Planer und Architekten zunehmend attraktiver, erfüllen Brandschutztechnische Anforderungen und ästhetischer Anspruch.

Brandschutz, den man nicht sieht!

Der konstruktive Aufbau gliedert sich dabei in die wesentlichen Baugruppen: Gehäusekonstruktion, seitliche Führungsschienen und die Textilfläche mit samt der Abschlussleiste. Im aus Stahlblech gefertigten Gehäuse befindet sich ein Wickelrohr mit innenliegendem Antrieb (Rohrmotor). Der Gehäusekasten dient der Aufnahme des Wickels, auf dem die Gewebefläche aufgerollt gespeichert wird.
Erst im Alarmfall verschliessen sie wirksam die Durchgangsöffnungen der Brandabschnitte gegen Feuer und Rauch.
Über 100 Stück werden zurzeit in der Fachhochschule in Muttenz durch die Firma JOMOS Brandschutz verbaut.

Samstag, 30.09.2017

WES+ – das mobile, drahtlose Brandmelde- und Evakuierungssystem

WES+ ist eine mobile Brandmelde- und Evakuationsanlage, die ohne aufwändige Verkabelung und ohne Fachkenntnisse installiert werden kann. Sie eignet sich besonders für Baustellen, temporäre Bauten und Veranstaltungen, aber auch als permanente Sicherheitslösungen in Gebäuden.

Samstag, 17.06.2017

Erfolgreiche Suisse Public 2017

Die Suisse Public 2017 in Bern, auf welcher wir unsere zwei Neuheiten, den Feuerlöscher PM10 (www.pm-10.ch) und die mobile Brandmelde- und
Evakuationsanlage WES+ (www.wesplus.ch) zeigten, sind beim Publikum sehr
gut angekommen.
Vielen Besuchern durften wir unsere zwei Neuheiten vorstellen.

 

  


Mittwoch, 01.03.2017

Referenzbericht AQUILA Hochhaus, Pratteln (CH)

AQUILA – Der Adler ist gelandet

Mit Sicherheit rauchfreie Rettungswege

Das neue 66 m hohe Hochhaus mit seiner besonderen Fassade aus feuerverzinktem Stahlblech am Bahnhofsvorplatz in Pratteln (CH) trägt den majestätischen Namen „AQUILA“. Der Name ist italienisch und bedeutet „Adler“.

Der Referenzbericht finden Sie hier.

Mittwoch, 27.07.2016

Das Wasserschutztor und die Wasserschutztüre AquaLOCK

Das Wasserschutztor AquaLOCK® wurde auf Basis des bewährten Garagenschwingtorsystems entwickelt. Das innovative Dichtungssystem integriert in das hochwertige und langjährig bewährte Garagenschwingtor nun auch die Wasserschutzfunktion mit einer maximalen Leckage von 5 l/h. Einzigartig ist hierbei die Kombination von ästhetischer Oberflächengestaltung, langlebiger Mechanik und nun auch des Objektschutzes bei Hochwasser und Starkregen. Die permanente Dichtungsfunktion gewährleistet den Schutz Ihrer Garage sofort und immer; geschlossenes Tor = dichtes Tor! Es sind keine zusätzlichen Massnahmen notwendig.

Die Wasserschutztür AquaLOCK®

Thermisch getrennte Nebeneingangs- und Kellertüre:
Vor allem in aussenliegenden Kellerabgängen ist die Gefahr von eintretendem Wasser sehr gross.
Hier bietet TBS mit der thermisch getrennten Wasserschutz-Türe aus dem System AquaLOCK® die ideale Lösung.
Die Türe bietet einen sicheren Schutz gegen eindringendes Wasser. Egal ob drückendes Grundwasser, Starkregen oder grossflächige Überschwemmungen, mit der AquaLOCK® Türe bleibt Ihr Gebäude trocken. Durch die vielfach geprüfte Dichtung in Verbindung mit der jahrzehntelangen Erfahrung von Torbau Schwaben im Türbereich ist dies die individuelle Lösung für Ihr Zuhause. Vielfältige optische Gestaltungsmöglichkeiten wie Farbbeschichtung in allen RAL-Farben, diverse Holzoptiken, Aluminium Eloxal- oder Edelstahl Oberflächen stehen Ihnen zur Verfügung. Gestalten Sie Ihre Türe passend zu Ihrem AquaLOCK® Garagentor.
Natürlich erhalten Sie auch für diese Wasserschutz-Türe optional eine Mehrfachverriegelung und somit neben dem Schutz gegen eintretendes Wasser auch eine hohe Schutzfunktion vor Einbruch.  

 

Donnerstag, 11.02.2016

Frühling-Sommer-Herbst-Winter

Freitag, 07.08.2015

JOMOS im Schweizer Fernsehen

Jomos durfte auf der Raststätte Würenlos das Handhabungstraining mit Feuerlöschern durchführen. Die Shell Mitarbeiter sind auf den Notfall vorbereitet.

Sehen Sie selbst: 

Hier geht's zum Film

Quelle: Schweizer Fernsehen

 

Möchten Sie auch ein Handhabungstraining mit Feuerlöschern für Ihre Firma?

Gerne unterbreiten wir Ihnen eine Offerte: Kontakt & Prospekt

 

Montag, 20.07.2015

Neuheit! AquaLOCK (R) das wasserdichte Garagentor

Mit dem neuen AquaLOCK-Garagentor sind Sie bei Starkregen und Hochwasser auf der sicheren Seite. Mit dem neuen Dichtungssystem liefert das Garagentor sicheren Schutz bis zu 1,40 m Wasserhöhe.

Mehr zum Thema finden Sie hier.